Aktuelles

SAVE THE DATE | Kongress am 18.11.2017 in Hannover

Mehr Zeit für Musik

Es gehört zu den besonderen und auch zu den besonders schützenswerten Gütern unserer Gesellschaft, sich der Musik aktiv zuwenden und dort seine Fähigkeiten ausleben zu können. Für das Erlernen eines Instruments und das Musizieren braucht es Zeit:

Zeit zum Entdecken, zum Erfahren, zum Lernen, zum Üben und Zeit zum Präsentieren.

Freie Zeiten zum Musizieren sind für Schülerinnen und Schüler knapp geworden. Durch die Ganztagsschule und deren Belastung wird ein größerer Teil des Nachmittags beansprucht als bisher. Ohne zeitliche Freiräume können sich musikalische Interessen und Fähigkeiten aber nur eingeschränkt entwickeln.
Viele Verbände, Vereine und Ensembles spüren die immer enger werdenden musikalischen Zeiträume der Kinder und Jugendlichen in Ihrer Nachwuchsarbeit.

Das niedersächsische Aktionsbündnis stellt fest:

Vieles hat sich seit dem letzten Kongress „Mehr Zeit für Musik“ im November 2013 verändert. Dazu zählt der neue Ganztagserlass, die Rückkehr zu G9, die Rahmenvereinbarung zur Kooperation mit außerschulischen Partnern im Ganztag.

Haben die Veränderungen aber zur Verbesserung der Situation beigetragen?
Welche Herausforderungen sind dazu gekommen?
Welche Initiativen haben sich in der Zeit in der Musikszene Niedersachsens entwickelt?

Der Kongress „Mehr Zeit für Musik 2.0“ am 18. November stellt die Veränderungen auf den Prüfstein und diskutiert die neusten Entwicklungen.
Eingeladen sind alle Organisationen und Einzelpersonen des Aktionsbündnis "Mehr Zeit fürt Musik" und alle anderen musikalischen Akteure Niedersachsens, die sich um die Verbesserung der Musikalische Bildung in Niedersachsen bemühen.

Das niedersächsische Aktionsbündnis ruft wieder zur gemeinsamen Offensive auf:

Mehr Zeit für Musik - das betrifft Schülerinnen und Schüler, Eltern, Schulmusikerinnen und Schulmusiker, Musikschullehrkräfte, freie Musikpädagogen, Vereine, Verbände und die politischen Vertreter.

 




 

 

 Landesmusikrat Niedersachsen e.V.
Arnswaldtstraße 28, 30159 Hannover
TEL +49 (0)511 - 1 23 88 19
FAX +49 (0)511 - 1 69 78 16
MAIL Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Der Landesmusikrat Niedersachsen e.V. wird institutionell vom Land Niedersachsen gefördert.